Pressearbeit für die Kliniken der Stadt Köln

Zum ersten Mal veranstaltete das Klinikum Holweide eine Notfallübung. Diese wurde mit der Fachhochschule Köln und dem Rettungsdienst durchgeführt. Die Situation wirkte sehr reell, nicht nur weil die Ärzte gelbe Schutzanzüge trugen und die Berufsfeuerwehr Köln mit vielen Einsatzfahrzeugen erschien.
Die angeblich erkrankte Person wurde, vom Rettungsdienst, am Köln-Bonner Flughafen abgeholt und auf dem schnellsten Weg in die Klinik gebracht.
Dort wurde sie unter großen Sicherheitsvorkehrungen in das bereits vorbereitete Zimmer gebracht und untersucht.
Anschließend wurden die behandelten Ärzte dekontaminiert, in den von der Feuerwehr bereits aufgebauten Desinfektionsduschen. Der Einsatz wurde im Fernsehen als auch in den Printmedien veröffentlicht. Es war sehr interessant den Vorgang fotografieren zu dürfen, und die Ärzte als auch die Berufsfeuerwehr bei der Arbeit beobachten zu können.